• A A A
  • Saisoneröffnung im Barfußpfad

    Saisoneröffnung im Barfußpfad

    „Repelen aktiv“ lädt ein zum Frühschoppen mit Blues und Oldies

    Am vergangenen Sonntag war es wieder soweit: der Verein „Repelen aktiv“ startete die diesjährige
    Saison des Barfußpfads im Repelener Jungbornpark. Der Verein lud am 9. April ab
    12 Uhr am Eingang des Intensivbereiches neben dem Felke-Museum zum Frühschoppen
    mit Freibier und Würstchen ein. In den vergangenen Wochen haben viele freiwillige Helferinnen
    und Helfer, allen voran die Mitglieder von „Repelen aktiv“ und der Freiwilligen
    Feuerwehr Repelen, den „Barfußpfad“ aus dem Winterschlaf geweckt und mit Schaufel,
    Harke, Hochdruckreiniger und Laubbläser dafür gesorgt, dass Wege, Wiesen und Fußmassage-
    Materialien wieder ein gutes „Geh-Gefühl“ vermitteln können.

    Das Naturerlebnis der besonderen Art wird auch in dieser Saison Jung und Alt begeistern.
    Nur mit nackten Füßen „bekleidet“ durchleben Sie ein Wechselbad ganz eigener Gefühle.
    Weicher Rindenmulch und festes Holzpflaster wechseln sich ab mit Waldboden und unterschiedlichen
    Steinbelägen. Kies, Sand und Glassplitt sind pure Wellnessmassagen, bevor
    Klinker und glatte Natursteine die gespeicherte Sonnenwärme wieder an die Füße abgeben.
    Die Wiese gibt Erfrischung und die Felke-Jünger diskutieren mit den Kneipp-
    Anhängern, ob Lehmstampfen oder Wassertreten der Gesundheit zuträglicher ist.

    Der „Felke-Verein“ öffnete ab 12 Uhr wieder sein Museum  und musikalische Unterstützung
    gab es ebenfalls ab 12 Uhr vom Posaunenchor Repelen. Wer „Lust auf Süßes“
    hatte, für den standen Waffeln und Kuchen bei den Messdienern von St. Ida bereit.

    Ab 13 Uhr wurden die Gäste von „Dr. Mojo“ (alias Klaus Stachuletz) unterhalten, der mit
    Oldies, Blues und Folksongs dafür sorgte, dass die Zuhörer entspannt die Seele
    baumeln lassen konnten. Mit Gesang, Gitarre, Bluesharp und beidfüßiger Percussion erzeugte
    Dr. Mojo eine unterhaltsame Klangfülle, wie sie von einem Solomusiker nur selten
    erreicht wird.

    Der „MGV Liederkranz“ hatte sich ebenfalls mit einigen Gesangsdarbietungen ab 15 Uhr für
    die Barfußpfad-Eröffnungsfeier angemeldet.

    Selbstverständlich wurde auf ein Eintrittsgeld verzichtet – wer allerdings wollte, konnte mit
    einem kleinen „Obolus“ in ein bereitstelltes (dickes, rotes) Sparrschwein „Dankeschön“ sagen.

    Der Intensivbereich des Barfußpfades ist bis Mitte Oktober täglich von 10 bis 20 Uhr geöffnet.
    Der Eintritt von 3 EUR pro Erwachsenem kann an dem Automat am Eingang des
    Intensivbereichs bezahlt werden. Chips für den Zugang sind auch während den jeweiligen
    Öffnungszeiten im Felke-Museum, in der Gaststätte „Haus Jungborn“ und im Fußpflege-
    Institut „feetback“ (Am Jungbornpark 222) erhältlich. Jede erwachsene Person kann ein
    Kind unter 10 Jahren kostenlos mitnehmen. Anmeldungen für Gruppenführungen bei Frau
    Wittfeld unter 02841 9166190.

    Hier gehts zu den Bildern

    Weitere Informationen im Internet unter  www.barfusspfad-moersrepelen.de und www.drmojo.de