• A A A
  • Spenden

    Förderung von Kunst und Kultur 2015

    Zweck unseres gemeinnützigen Vereins ist die Förderung von Kunst und Kultur im Moerser Stadtteil Repelen. Hierfür können wir neben den Mitgliedsbeiträgen und erhaltenen Spendengelder die Erlöse aus Dorffest, Weihnachtsmarkt, Barfußpfad und Kalenderverkauf einsetzen.

    Im vergangenen Jahr 2015 konnten wir die stolze Summe von 16.951 € ausgeben für die Verschönerung des Stadtteils, die Unterstützung von Chören und Vereinen und den weiteren Ausbau des Barfußpfads. Auch erhielten kulturelle Projekte von uns finanzielle Unterstützung.

    Check

     

     

     

     

     

    Projekte, die unterstütz wurden:

    1. „Die Kleinsten“

    Hier geht es zum Presseartikel.

    2. OEfK ReKi

    „Fallschutzfläche Nestschaukel“

    Die Offene Einrichtung für Kinder RepelnerKids (OEfK ReKi) hatte zur Erweiterung ihres Freizeitangebots eine gebrauchte Nestschaukel organisiert und in die Talstraße transportieren lassen. Aber das Geld für die erforderliche Reparatur und die notwendige Fallschutzfläche fehlte. Wir sahen viele strahlende Augen von Kindern und Betreuern, als wir bei unserem Besuch einen Scheck über 1.500€ dabei hatten.

    3. Kita Eichendorfstraße

    Die Kita Eichendorffstraße hat in ihrem Rollenspielbereich eine Verkleidungsecke eingerichtet. Mit 750€ haben wir die Anschaffung von zwei Zerrspiegeln ermöglicht.

    4. Gem. Grundschule Repelen

    Dieses Projekt der Städtischen Gemeinschaftsschule Repelen zur positiven Toleranzförderung, sozialen Bildung und Konfliktschulung in der Grundschule brauchte finanzielle Unterstützung für die Durchführung der 2. Phase. Wir haben uns mit 2.500€ beteiligt.

    5. Vfl Repelen

    „Flüchtlingssport“

    Der VfL Repelen hat auf seinem Sportgelände und in der städtischen Turnhalle ein offenes Sportangebot für Flüchtlinge eingerichtet. An der Ausstattung der Teilnehmer mit Trainingstextilien und Sportschuhen haben wir uns mit 1.000€ beteiligt.

     

    darüber hinaus gingen kleinere Beträge an:

    • Seniorenbüro Repelen

    Hier geht es zum Presseartikel

    • Opstapje
    • Lebenshilfe
    • Freiwillige Feuerwehr