• A A A
  • Spende für Projekt „Repelen Blitz-Blank“

    Spende für Projekt „Repelen Blitz-Blank“

    Ende letzten Jahres hat der Vorstand von „Repelen aktiv e.V.“ ausgehend von vielen Hinweisen aus der Bevölkerung und von Geschäftsleuten aus Repelen das Arbeitsprojekt „Repelen Blitz-Blank“ ins Leben gerufen. Ziel dieses Projektes ist es, die Vermüllungen bzw. Verschmutzungen im Ortsteil Repelen insbesondere entlang der Lintforter Straße, am Repelener Markt und an den Containerstandorten deutlich zu verringern. Es hat hierzu eine Vielzahl von Gesprächen mit politischen Vertretern der Stadt Moers, mit ENNI sowie mit Hauseigentümern und Geschäftsbetreibern gegeben.

    Erfreulich ist, dass es seit Beginn der Aktion „Repelen Blitz-Blank“ im Frühjahr dieses Jahres erste sichtbare Verbesserungen im Bereich des Marktplatzes und vor einer Reihe von Geschäften gegeben hat. Die im Vorfeld dazu geführten Gespräche mit den Verantwortlichen der REWE-Filiale am Marktplatz und den im Ortsteil Repelen ansässigen Geschäftsleuten wurden durchweg positiv aufgenommen. Auch die Zusammen-arbeit mit ENNI entwickelt sich positiv.

    Ein wichtiger Baustein in diesem Projekt ist es, die Guten zu loben und die Schlechten aufzuzeigen. Man kann zukünftig in Repelen sofort erkennen, wer sich an der Aktion beteiligt. Die vom Verein vergebenen Schilder „Repelen Blitz-Blank“ zeigen, dass sich diese Geschäfte und Hauseigentümer beteiligen und selbst dafür sorgen, dass es vor ihrer Haustür sauber und gepflegt aussieht.

    Wie immer entspringen bei derartigen Projekten nicht nur Ideen, sondern es entstehen selbstverständlich auch Kosten wie z.B. für ein evtl. erforderliches „Repelen-aktiv-Reinigungsteam“. Viele der in Repelen ansässigen Geschäftsinhaber und Pächter haben bereits signalisiert, dass sie sich mit einem kleinen „Obolus“ hieran beteiligen würden.

    Eine besondere, sehr erfreuliche und hilfreiche Unterstützung hat „Repelen aktiv“ vor einigen Tagen durch die Volksbank Niederrhein eG in Repelen erhalten. Durch den Geschäftsstellenleiter Herrn Christian Scholten wurde dem Verein eine Spende und somit ein „Startgeld“ in Höhe von 1000 EUR zur Verwendung in dem Projekt „Repelen Blitz-Blank“ überreicht.

    Alles in allem wurde die „Repelen Blitz-Blank-Idee“ mit viel positiver Resonanz aufgenommen. Einhellige Meinung: Endlich wird dieses Thema einmal angepackt! „Repelen aktiv“ wird mit den Bürgern weiterhin im Gespräch und somit gemäß Vereinssatzung „am Ball“bleiben und würde sich über weitere finanzielle, aber auch tatkräftige Unterstützung freuen.