• A A A
  • Jahreshauptversammlung Repelen Aktiv.

    Repelen aktiv blickt auf erfolgreiches Jahr zurück

    16.951 € für Kunst und Kultur im Norden von Moers

     

    Die einzige traurige Nachricht vorweg: Die ordentliche Mitgliederversammlung am 8. März in Wellings Romantikhotel zur Linde war im Jubiläumsjahr mit rund 30 Personen hauptsächlich krankheitsbedingt nur mäßig besucht. Aber beim Jahresbericht der 1. Vorsitzenden Traute Olyschläger-Ohlig wurde klar, dass der gemeinnützige Verein Repelen aktiv auf ein sehr erfolgreiches Jahr 2015 zurück blickt. Zweck des Vereins ist die Förderung von Kunst und Kultur im Moerser Stadtteil Repelen.

    Die Verschönerung des Stadtteils durch Blumenampeln, die Aktion „Blühendes Repelen“, Beseitigung von Stolperfallen am Platz vor der Evangelischen Kirche, Diskussionen rund um den Repelener Wochenmarkt, Erörterung von Lösungsmöglichkeiten für das Parkplatzproblem am Friedhof sowie die Vorbereitung und Durchführung der Feierstunde zum Volkstrauertag waren die eher kleinen Aktivitäten des Jahres. Die Mitglieder und Helfer des Vereins haben in vielen ehrenamtlich geleisteten Stunden dafür gesorgt, dass auch 2015 in gewohnter Weise Dorffest und Weihnachtsmarkt stattfinden konnten und der Barfußpfad im Jungbornpark sich einer sehr großen Beliebtheit erfreut. Steigende Besucherzahlen aus nah und fern belegen dies. Ein besonderer Dank von Olyschläger-Ohlig galt sowohl Norbert Hagel und Günther Grüger führ die hervorragende Betreuung des Barfußpfads als auch Christa Wittfeld; die 1. Vorsitzende des befreundeten Felke-Vereins bietet für Repelen aktiv Gruppenführungen an. Für die erstmalige Gestaltung eines Kalenders mit alten Repelenern Motiven ging der Dank an den Kassierer des Vereins, Wolfgang Reith.

     

    Dieser konnte dann in seinem Kassenbericht die positive Bilanz mit Zahlen untermauern. Neben den Mitgliedsbeiträgen und erhaltenen Spenden (u.a. von der Sparkasse am Niederrhein, der Volksbank und den Firmen Maas und Beverborg) konnten alle wirtschaftlichen Aktivitäten auch nach Berücksichtigung von Steuern und Gebühren jeweils mit einem deutlich positiven Ergebnis abschließen. Aus den laufenden Erträgen konnte der Verein 2015 die stolze Summe von 16.951 € für die Verschönerung des Stadtteils, die Unterstützung von Chören und Vereinen, den Ausbau des Barfußpfades und mehrere kulturelle Projekte ausgeben. Hervorzuheben sind beispielsweise die Finanzierung des Projekts „Musikalische Früherziehung“ in der U3-Kindertagsstätte „Die Kleinsten“ und die Unterstützung der 2. Phase des Projekts „gewaltfrei lernen“ zur Toleranzförderung, sozialen Bildung und Konfliktschulung in der städtischen Gemeinschaftsschule Repelen. Weitere Details sind in Kürze auf der neu gestalteten Internet-Seite nachzulesen.

     

    In diesem Jahr wird Repelen aktiv 25 Jahre alt. Zur Saisoneröffnung des Barfußpfades am 10. April lädt der Verein daher zu Jazz, Freibier und Würstchen ein und kündigt eine kleine Überraschung zum Dorffest (19.-21.August) an. Der Vorstand wird Ende Juni zu einer Klausurtagung zusammen treffen und die Schwerpunktsetzung für die nächsten Jahre diskutieren, zum Beispiel: Möglichkeiten zum weiteren Ausbau des Barfußpfades, Verschönerung von Marktplatz und Jungbornpark, Unterstützung weiterer kultureller Projekte. Anregungen werden gerne entgegen genommen.

    1. Vorsitzende: Traute Olyschläger-Ohlig, Huckstr. 14, 47445 Moers, 02841-8832611; traute.olyschläger@online.de